Wie sieht der potenzielle Besucher die Website? Diesen Blickwinkel einzunehmen ist elementar für die Konzeption und Entwicklung einer Website.

Informationsarchitektur und Nutzerführung

  • Wie können die strategischen Ziele erreicht werden?
  • Wie ist die Website prinzipiell aufgebaut?
  • Wie werden Inhalte klar strukturiert und dem Besucher einfach zugänglich gemacht?
  • Welche Informationen / Funktionen werden vermittelt?
  • Wie viele Menüebenen gibt es, sind diese miteinander verknüpft?
  • Gibt es verschiedene Sprachversionen oder geschlossene Bereiche?
  • Ist die Website mit anderen Medien oder Websites verknüpft und hat dies Auswirkungen auf Design oder die technische Umsetzung?
  • Was muss die Website beim finalen Go-live mindestens an Anforderungen erfüllen und was könnten spätere Ausbaustufen sein?
  • Und letztendlich: Ist die Machbarkeit der Anforderungen im gesteckten Zeitrahmen gegeben?

Diese und weitere Themen werden bei der Ausarbeitung der Informationsarchitektur bedacht. Das Ergebnis ist eine Struktur (z.B. in Visio) in der die einzelnen Bereiche und Einzelseiten der Website sowie deren Anforderungen detailliert aufgezeigt werden.

Die Nutzerführung ist eng mit der Informationsarchitektur verknüpft. Anhand der erarbeiteten Struktur extrahieren wir mögliche Pfade, die der User bei einem Besuch der Website gehen könnte – im Hinterkopf immer mit dem Gedanken, dass die viele User nicht linear, sondern eher sprunghaft durch eine Website navigieren. “Wie kann der Besucher auf kürzestem Weg zu der für ihn relevanten Information gelangen?”, lautet die entscheidende Frage.

Erste Ideen für das spätere Aussehen der Website liefert das Web-Design.

Wartung und Pflege

Ein oft bei der Planung unterschätzter Posten ist die Frage, wer für die Pflege der Inhalte zuständig ist und wie diese erfolgen soll. Die Wahl fällt in den meisten Fällen auf ein Content-Management-System.

Zum Seitenanfang